Möglichkeiten über Möglichkeiten

Ein menstruierender Mensch verbraucht in seinem Leben 10.000 – 17.000 Monatshygieneprodukte. In Deutschland, Österreich und der Schweiz entstehen so durch Monatshygiene jährlich ca. 75.000 – 125.000 Tonnen Müll – das sind mehr als 600.000 gefüllte Badewannen! Unseren Kindern ziehen wir Stoffwindeln an, aber selbst sorgen wir für einen weiteren riesigen Müllberg, der unsere Meere verschmutzt? Das passt doch nicht zusammen, dachte ich mir, und daher möchte ich euch auch dabei unterstützen, selbst mit gutem Beispiel voran zu gehen.

Tampons und Binden kennen wir alle und im Idealfall ist auch schon bekannt, dass es die auch wiederverwendbar aus Stoff gibt. Klingt ekelig? Kein bisschen! Die wiederverwendbaren Alternativen können hygienisch und unauffällig aufbewahrt und mitgenommen werden. Wenn sie schmutzig sind, könnt ihr sie kurz kalt auswaschen und dann ab in die Waschmaschine.

Genau wie die Einwegprodukte gibt es sie in diversen Größen und Formen, sodass ihr das Produkt aussuchen könnt, was euch am Besten gefällt oder am Wenigsten einschränkt.

Zur äußeren Anwendung: Binden, Slipeinlagen, Menstruationswäsche und Labiapads

Doch ihr habt noch viel mehr Wahlmöglichkeiten!

Soft Tampons, Levantiner, Labia Pads, Menstruationswäsche, Tassen und Softcups bis hin zur freien Menstruation – da ist für jede*n was dabei. Wer sich nicht einfach durchprobieren möchte, darf gern in meine Beratung kommen, mehr über Verwendung sowie Vor- und Nachteile erfahren und natürlich alles mal anfassen.

Zur Inneren Anwendung: Menstruationstassen, Soft cups, Stofftampons, Softtampons und Levantiner Schwämmchen

Beratungsformen

Einzelberatung

Du bekommst einen Überblick über die volle Vielfalt der modernen Monatshygiene. Produkte, die dich mehr interessieren, schauen wir uns genauer an. Wenn du dich für eine Menstruationstasse interessierst, sprechen wir auch darüber, wie du die richtige für dich finden und Fehlkäufe vermeiden kannst.

Die erste Stunde kostet 60 €, jede weitere angefangene halbe Stunde 30 €. Die Beratung kann entweder bei mir oder bei dir zu Hause stattfinden. Etwaige Fahrtkosten werden mit 0,30 € pro Kilometer berechnet. Außerdem hast du auch die Möglichkeit, eine Online-Beratung via Zoom in Anspruch zu nehmen.

Im Anschluss bekommst du eine Zusammenfassung der wichtigsten Beratungsinhalte.

Freund*innenberatung

Der Ablauf ist wie bei einer Einzelberatung, allerdings könnt ihr noch bis zu zwei Freund*innen einladen. Das verringert den Preis etwas und ihr profitiert davon, dass eure Freund*innen evtl. Fragen stellen, auf die ihr gerade nicht gekommen seid.

Die Beratung kann entweder bei mir oder bei euch zu Hause stattfinden. Etwaige Fahrtkosten werden mit 0,30 € pro Kilometer berechnet.

Je weiterer Person kostet die Beratung 10 € pro Stunde weniger, also:
Freund*in 1: Die erste angefangene Stunde kostet 60 €, jede weitere angefangene halbe Stunde 30 €.
Freund*in 2: Die erste angefangene Stunde kostet 50 €, jede weitere angefangene halbe Stunde 25 €.
Freund*in 3: Die erste angefangene Stunde kostet 40 €, jede weitere angefangene halbe Stunde 20 €.

Infoveranstaltungen

Infoveranstaltungen biete ich in Kooperation mit Bildungseinrichtungen, Familienzentren u.ä. an. Termine und Preise erfahrt ihr über Facebook, Instagram oder auf Anfrage.

Ihr möchtet selbst gern eine Infoveranstaltung in eure Einrichtung holen? Sprecht mich gern dazu an (hanna@familie-hasoe.de)!

Ein kleiner Einblick, wie das Leben mit nachhaltiger Monatshygiene aussehen kann…