Kann ich mich trotz der aktuellen Coronasituation beraten lassen?

Ja. Solange es erlaubt ist, dass sich zwei Haushalte treffen, spricht nichts gegen eine Einzel- oder Familienberatung bei euch oder uns zuhause. Darüber hinaus bieten wir auch Beratungen online (z.B. per Zoom) an. Sollten sich vor einem bereits vereinbarten Beratungstermin die gesetzlichen Bestimmungen ändern und z.B. ein persönliches Treffen verbieten, werde ich dich nochmal ansprechen, ob du die Beratung auch online in Anspruch nehmen möchtest.

Warum soll ich eine Beratung buchen – ich finde das alles doch auch im Internet?

Ja, grundsätzlich findet ihr alle Informationen zu den Themen Stoffwindeln, Windelfrei/Hello Nappy, Babyschlaf und Monatshygiene auch im Internet. Allerdings werdet ihr vermutlich viel Zeit benötigen, um euch in der Fülle der Informationen zurecht zu finden. Außerdem widersprechen sich die Informationen oft stark. Wer schon einmal Hilfe in Foren oder Facebookgruppen u.ä. gesucht hat, weiß außerdem, dass dort häufig andere Eltern antworten, die ihre Lösung als die einzig wahre anpreisen. Wenn sie dann bei einem selbst nicht funktioniert, kann das noch mehr verunsichern und vielleicht sogar dazu bringen, aus Verzweiflung Wege zu gehen, die man eigentlich nicht richtig findet (z.B. doch mit vermeintlich einfacheren Wegwerfwindeln zu wickeln oder sich in ein Schlaftraining nach Buchanleitung zu zwingen).

Wenn ihr zu uns in die Beratung kommt, könnt ihr euch sicher sein, dass

  • wir aufgrund unserer Aus- und Weiterbildungen fundiertes Fachwissen zu dem jeweiligen Thema haben und das nach Bedarf mit euch teilen,
  • ihr beim Thema Stoffwindeln alles anfassen und testen könnt und wir auch das Anlegen am Kind (bzw. Puppe) üben können,
  • wir euch zuhören und genau hinschauen, was ihr gerade braucht,
  • es uns wichtig ist, eine Lösung zu finden, die zu euch und euren Werten ganz individuell passt,
  • wir euch genau so lange begleiten und beraten, wie ihr das möchtet, und uns nicht ungefragt einmischen,
  • ihr nach einer Beratung jederzeit Nachfragen stellen könnt, also auch danach nicht allein gelassen werdet.

Können wir die Beratungsthemen auch kombinieren?

Gerade in der Nacht finden sich viele Familien in einer Situation wieder, in der kaum zu trennen ist, um welches Thema es eigentlich gerade geht.

Ein Klassiker: Die Stoffwindeln laufen nachts aus.

Es kann sein, dass sie nicht richtig sitzen oder nicht genug Saugmaterial vorhanden ist. Es kann aber auch sein, dass das Baby sehr unruhig schläft, dauernd aufwacht und deshalb häufiger Pipi macht (im Schlaf pullern wir nicht). Oder wacht das Baby so oft auf, gerade weil es mal muss und nicht in die Windel machen möchte, es dann schlussendlich aber doch tut? Findet es dann den nassen Popo unangenehm? Ist es sinnvoller, mit Abhalten oder Trockenfleece in der Windel für einen trockenen Popo zu sorgen. Und was können wir tun, wenn das Kind dann nur an der Brust wieder einschläft, also wieder eine volle Blase hat und das Ganze von vorn losgeht?

Fragen über Fragen, die zeigen, wie eng die Themen Stoffwindeln, windelfrei und Babyschlaf zusammenhängen können. Für diese und ähnliche Fälle (natürlich nicht nur nachts), bieten für euch auch kombinierte Beratungen an, die ganz auf eure individuelle Situation zugeschnitten sind. Sprecht uns gern dazu an!

Außerdem haben wir für werdende Familien hier ein Vorfreude-Paket 😉

Ich komme nicht aus dem Landkreis Northeim. Kann ich mich trotzdem von euch beraten lassen?

Wir betonen den Bezug zum Landkreis Northeim, weil uns wichtig ist, bedürfnisorientiertes und nachhaltiges Familienleben in den ländlichen Raum zu bringen. Trotzdem gilt selbstverständlich: Ihr seid herzlich willkommen, unabhängig davon, woher ihr kommt oder wo ihr wohnt. Hausbesuche sind auch in den Nachbarlandkreisen noch möglich und wenn ihr zu uns kommen möchtet, ist die Länge des Wegs ohnehin eure Entscheidung. Darüber hinaus steht es euch natürlich frei, eine Onlineberatung zu buchen.